Der Sommer ist da! Doch trotz großer Hitze entscheiden sich viele Hundebesitzer ihren Fellnasen zuliebe gegen das Freibad. Denn das kühle Nass macht eben nur halb so viel Spaß, wenn der tierische Freund alleine zuhause bleiben muss. Zum Glück gibt es aber viele Seen in Tirol, an denen das Baden mit Hund erlaubt ist! Ich zeige euch heute wo Vier- und Zweibeiner gemeinsam ins Wasser springen können!

Baden mit Hund in Tirol, Bei diesen 22 Seen sind Hunde willkommen, Schwimmen mit Hund in Tirol, wo dürfen Hunde baden, Hunde Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene, Ratgeber, Hundeblogger Österreich, Schwimmen mit Hunden, www.thepawsometyroleans.com

Das sind die schönsten Badeseen für Hunde in Tirol!

Nicht nur wir Menschen, sondern auch viele Fellnasen freuen sich in der Sommerhitze über Abkühlung. Doch in den meisten öffentlichen Bädern sind Hunde verboten, ganz abgesehen davon, dass Chlorwasser ohnehin nichts für Tiere ist. Aber glücklicher Weise ist das Baden mit Hund in Tirol an vielen Seen möglich! Und als begeisterte Hundebloggerin habe ich natürlich gleich eine Liste von tollen Schwimm-Destination für euch und eure Vierbeiner zusammengestellt!

Die Hunde-Netiquette an Badeseen

Doch damit das Baden nicht nur für euer Rudel, sondern auch für alle anderen Schwimmer zum Genuss wird, haben wir vorab auch noch ein paar Hunde-Tipps für Anfänger in Sachen Netiquette für euch! Wer mit seinem Hund an einen öffentlichen Badestrand geht, sollte seinen Vierbeiner gut kennen und in darüber hinaus auch unter Kontrolle haben.

Spielen am See kleine Kinder, oder sind Wasservögel in Sicht, sollte der Hund unbedingt nahe bei Herrchen oder Frauchen bleiben, um niemandem Angst einzujagen. Außerdem sind das Spielen mit herumliegenden (Kinder-)Spielsachen und das Betreten fremder Handtücher tabu.

Pinkelpausen sollten am besten nicht auf der Liegewiese, sondern an einem abgelegenen Ort, am besten in der Nähe von Büschen oder Schilf verrichtet werden. Und dass man an einem Badesee jedes noch so kleine Häufchen sofort aufsammelt und in einem Mülleimer entsorgt, sollte selbstverständlich sein!

Zu guter Letzt noch ein Tipp für alle, deren Hunde richtige Leistungsschwimmer sind: Auch wenn euer Vierbeiner es liebt, Stöckchen auf dem Wasser zu holen, werft sie lieber nicht, wenn Menschen in der Nähe schwimmen. Sonst erschrickt sich die Person im Wasser womöglich oder bekommt sogar Angst, was beim Schwimmen schon mal gefährlich werden kann. Denn auch wenn es genügend Seen gibt, wo Hunde baden dürfen, gibt es dort immer auch Menschen, die keine Hunde mögen oder einfach nicht von ihnen gestört werden möchten.

Baden mit Hund in Tirol, Bei diesen 22 Seen sind Hunde willkommen, Schwimmen mit Hund in Tirol, wo dürfen Hunde baden, Hunde Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene, Ratgeber, Hundeblogger Österreich, Schwimmen mit Hunden, www.thepawsometyroleans.com, #hundeblogger #dogcommunity #hundetipps #schwimmen #tirol #hundealltag

Schwimmen mit Hund in Tirol – wo dürfen Hunde baden?

  1. Obernberger See: Ausgehend vom Gasthaus Waldesruh, wo man auch parken und viele weitere Wanderrouten entdecken kann, erreicht man dieses tolle Ausflugsziel im Wipptal. Zudem kann man um den klaren Bergsee herumwandern und sich im Anschluss nach Lust und Laune abkühlen.
  2. Achensee: Als größter frei zugänglicher See Tirols ist er vermutlich vielen von euch ein Begriff. Von der Inntal Autobahn aus ist der Achensee ganz bequem über eine eigene Ausfahrt zu erreichen – er liegt nördlich des Zillertals. Der beliebteste Badeplatz für Hunde befindet sich gleich neben dem Strandbad, an einem kleinen Steg. Prinzipiell dürfen Hunde aber an allen nicht kommerziell genutzten Uferstellen des Sees ins Wasser.
  3. Lottensee: Dieser kleine See liegt in der Nähe von Mösern, im Gebiet von Seefeld. Das besondere am Lottensee ist, dass er nur in manchen Jahren Wasser führt. Man muss also ein bisschen Glück haben. Wenn er vorhanden ist, ist der See allerdings frei für Hunde und Menschen zugänglich!
  4. Blindsee: Mit seiner wunderschönen, türkisblauen Farbe und dem traumhaften Bergpanorama ist der Blindsee am Fernpass ein beliebtes Ausflugsziel. Hund und Mensch genießen hier freien Badespaß. Das einzige, wofür man bezahlen muss, ist die Mautstraße, die zum See führt.
  5. Walchsee: Im Bezirk Kufstein, nahe der deutschen Grenze, bietet der Walchsee Abkühlung für Wasserratten auf zwei und vier Beinen. Abseits vom kostenpflichtigen Strandbad können hier Hund und Herrchen oder Frauchen nach Herzenslust „wild“ schwimmen gehen.
  6. Reintaler See: Das Strandbad dieses Sees ist eines der wenigen, in dem Hunde willkommen sind. Um 3 Euro darf der vierbeinige Freund mit an den Strand! Zu erreichen ist der See über die Ausfahrt Kramsach auf der A12. Der Reintaler See ist auch einer unserer Lieblingsseen, wir liegen dabei immer auf der kleinen Landzunge, die gegenüber vom Restaurant ins Wasser reicht.
  7. Hintersteiner See: Dieser See liegt zwischen den Bergen des Wilden Kaisers und ist eigentlich ein Naturschutzgebiet. Einmal kurz neben dem Wanderweg reinspringen ist aber für Mensch und Hund erlaubt.
  8. Berglsteinersee: Der kleine See liegt etwas oberhalb des Reintaler Sees in der Nähe von Kramsach. Obwohl er nur knappe 1,20 m tief ist, kann man sich hier angenehm abkühlen. Bezahlen muss man nicht zwangsläufig – bei schönem Wetter kommt alle paar Stunden eine ältere Dame ans Ufer und verlangt ein paar Euro Eintrittsgeld.
  9. Hechtsee: Etwas nördlich von Kufstein gelegen bietet der Hechtsee abseits des Strandbades genügend Gelegenheit, gemeinsam mit dem Hund ins Wasser zu springen.
  10. Seefeld: Der Name ist hier Programm, denn der Ort oberhalb der Zirler Bergs ist ja immerhin nach seinem See benannt. Hundehaltern möchten wir vor allem die „Strandperle“ empfehlen, ein Restaurant mit Schwimmbad und eigenem Steg, in dem Hunde willkommen sind.
  11. Wildmoossee: Dieser See liegt nahe bei Seefeld und wird nicht kommerziell genutzt. Das liegt vor allem daran, dass er nicht jedes Jahr gleich viel Wasser führt. Dafür gibt es hier, sofern „genug See“ vorhanden ist, wieder freien Badespaß für Mensch und Hund.
  12. Heiterwanger See und Plansee: Dieses Seen-Duo befindet sich in der Nähe von Reutte im Tiroler Oberland. Es gibt zwar einen Campingplatz und ein Strandbad, allerdings kann man auch über viele natürliche Buchten ins Wasser. Hunde sind an diesen „wilden“ Stränden natürlich erlaubt!
  13. Gieringer Weiher: Dieser kleine See im Bezirk Kitzbühel verfügt über ein Strandbad mit eigenem Hundestrand! Herrchen und Frauchen bekommen um 5 Euro eine Tageskarte. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Liegen und Sonnenschirme auszuleihen.
  14. Pillersee: Dieser Natursee liegt in der Nähe von Hochfilzen, mitten in den Bergen vor der Grenze zu Salzburg. Er besticht mit seinem schönen Panorama und einem Spazierweg mit freiem Zugang zum Ufer.
  15. Stimmersee: Hier handelt es sich um einen kleinen aber feinen See in der Nähe von Kufstein. An den beiden Enden des Stimmersees befinden sich Liegestege und Sanitäranlagen. Hunde sind erlaubt, sofern sie außerhalb des Wassers an der Leine geführt werden.
  16. Urisee: Dieses Naturjuwel bei Reutte besticht mit klarem, tiefblauem Wasser und freiem Baden für Mensch und Hund!
  17. Durlaßboden Stausee: Auf dem Gerloßpass, an der Grenze zwischen Tirol und Salzburg, befindet sich ein großer, künstlich angelegter Bergsee. Das Baden ist grundsätzlich frei, auch mit Hund! Es gibt zudem einen Verleih von Standup-Paddling-Ausrüstung. Vielleicht setzt sich eurer kleiner Vierbeiner ja ganz gerne auf ein Surfbrett…Mocca hat das immer geliebt!
  18. Altsee: An diesem See in der Nähe von Reutte gibt es kein öffentliches Strandbad, dafür ist das Baden mit Hund wieder überall und jederzeit möglich. Auch ein Spaziergang am Ufer ist sehr empfehlenswert!
  19. Badesee Hoch-Imst: In der Nähe der Imster Bergbahnen befindet sich ein beschaulicher Klein-See. Hunde und Frauchen bzw. Herrchen können hier auf einer schönen Liegewiese faulenzen und sich zwischendurch abkühlen.
  20. Lechausee: Dieser See liegt wieder in der Nähe von Reutte und ist genau genommen nur etwas für unempfindliche Schwimmer. Aber viele Vierbeiner trauen sich sicher trotz der knackigen Temperatur ins Wasser!
  21. Kühtai 3-Seen-Wanderung: Hoch oben im Kühtai liegt eine traumhafte 3-Seen-Wanderroute. Da es sich hier aber wieder um kalte Bergseen handelt, ist das Schwimmen nur etwas für hartgesottene Zwei- und Vierbeiner.
  22. Starkenberger See: Dieser kleine See liegt in der Nähe von Imst, mitten im Wald. Wer in der Umgebung spazieren oder wandern geht, kann sich und seinem tierischen Begleiter hier einen Sprung ins kühle Nass gönnen!

Seid ihr mit euren Hunden auch viel an Badeseen unterwegs? Wenn ja, welcher ist euer Favorit?

Baden mit Hund in Tirol, Bei diesen 22 Seen sind Hunde willkommen, Schwimmen mit Hund in Tirol, wo dürfen Hunde baden, Hunde Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene, Ratgeber, Hundeblogger Österreich, Schwimmen mit Hunden, www.thepawsometyroleans.com, #hundeblogger #dogcommunity #hundetipps #schwimmen #tirol #hundealltag Baden mit Hund in Tirol, Bei diesen 22 Seen sind Hunde willkommen, Schwimmen mit Hund in Tirol, wo dürfen Hunde baden, Hunde Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene, Ratgeber, Hundeblogger Österreich, Schwimmen mit Hunden, www.thepawsometyroleans.com, #hundeblogger #dogcommunity #hundetipps #schwimmen #tirol #hundealltag

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*