Wochenrückblick Nummer 2 habe ich heute für euch auf meinem Hundeblog parat. Diesmal dreht es sich hauptsächlich um unseren Frenchie Mocca, der in den vergangenen Wochen unser Sorgenkind war und auch immer noch ist. Für Teddy, und bald auch für Sky, habe ich eine Neuanschaffung gemacht, die wir schon bald gemeinsam auskosten können.

Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com

Über Krankheiten und Neuanschaffungen!

Mocca

Mocca war und ist seit ein paar Wochen unser Sorgenkind. Wenn etwas mit seinem Hund nicht stimmt, und das müssen auch nur kleine Angewohnheiten sein, die plötzlich anders sind, dann wird man als Hundebesitzer einfach stutzig und möchte dem Grund dafür auf die Spur kommen. So erging es uns auch in letzter Zeit: Mocca hat sich für seine Verhältnisse in bestimmten Situationen einfach untypisch verhalten. Besonders das langsame Fressen hat uns stutzig gemacht, denn er ist über die Grenzen hinaus als Fressmaschine bekannt.

Nach dem 2. Tierarztbesuch entschieden wir uns dazu, Mocca in einer renommierten Tierklinik untersuchen zu lassen, bei der wir mit Ultraschall und weiteren diagnostischen Möglichkeiten der Sache auf den Grund gehen wollten. Wir dachten erst an einen verschluckten Fremdkörper – unser Tierarzt hatte etwas ertastet, aber er war sich eben nicht zu 100 % sicher, ob es unsere Vermutung bestätigt. Und bevor wir Mocca sinnlos aufschneiden lassen, war der Weg in die Tierklinik die einzig richtige Entscheidung. Unser Tierarzt hat uns noch am selben Tag einen Termin verschafft und so fuhren wir gemeinsam mit Mocca ins nächste Bundesland.

Dort angekommen kamen wir gleich dran und nach einigen Routine-Checks stand sogleich auch der Ultraschall am Programm. Mocca war zwar nicht begeistert, ließ die Untersuchung aber über sich ergehen und murrte nur ein wenig, als die Fachärztin Proben aus seinem Bauchbereich nahm. Bereits während dem Ultraschall war uns klar, dass er keinen Fremdkörper verschluckt hatte. Vielmehr entdeckten wir einen schwarzen Schatten/Bereich, der wohl auf einen bösartigen Tumor, also ein Lymphom, schließen lässt. Auch die Nieren sahen bei der Untersuchung beeinträchtigt aus, die Lymphknoten waren ebenfalls angeschwollen.

Jene genommene Proben aus dem bislang noch unbekannten Gewächs/Bereich deuten aktuell auf nichts Gutes hin. Wir warten noch auf die Laborwerte von Nieren und Leber und werden in den nächsten Tagen Bescheid bekommen, womit wir es nun wirklich zu tun haben. Moccas Symptome würden allerdings mit einem Lymphom übereinstimmen und das würde auch seine Übelkeit erklären. Das Ding ist anscheinend so groß, dass es auf den Magen drückt und er somit seine Mahlzeiten nicht immer bei sich behalten kann.

Natürlich malen wir uns schon jede erdenkliche Situation aus und haben das Internet leer gelesen, was man im Fall der Fälle alles machen könnte. Wir warten nun nervös und gespannt auf einen Anruf, der uns aufklärt und mit dem wir etwas anfangen und im Anschluss weitere Entscheidungen treffen können. Habt ihr vielleicht ebenfalls schon Erfahrungen mit so einer Diagnose gemacht?

Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com

Teddy

Nicht nur für unseren sibirischen Husky Teddy, sondern auch für seine kleine Schwester Sky, habe ich mich in den vergangenen Tagen auf die Suche nach einem neuen Dog-Scooter gemacht. Mein alter Tretroller, den ich bereits seit über 12 Jahren habe, darf nun wohlverdient in Altersteilzeit gehen. Einziehen wird ein Kostka Mushing Max, der vor allem für Fahrten im Gelände gemacht ist. In den kommenden Tagen soll er bei uns ankommen – auf Testfahrten mit Teddy freue ich mich schon sehr. Sky muss hingegen noch etwas wachsen und älter werden, bevor sie mit Teddy gemeinsam Gas geben kann. Habt ihr ebenfalls einen Dog Scooter in Verwendung?

Außerdem hat für Teddy auch die Schwimmsaison gestartet. Seit unserem Kroatien-Urlaub vergangenes Jahr ist er zum Schwimmer mutiert. Ausschlaggebend war seine Freundin Luna – eine Golden Retriever-Dame, mit der er das Meer erkundet hat. Bei uns Zuhause tobt er sich im nahegelegenen Speicherteich nach Herzenslust aus und nimmt das ein oder andere (Schlamm-)bad. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie sein langes Fell danach aussieht. Aber Mister Fluffy weiß bereits, dass nach seiner Schlammschlacht auch eine feine Dusche auf ihn wartet.

Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com

Sky

Sky ist mit ihren knapp 5 Monaten mittendrin im Zahnwechsel. Aktuell sind die Reißzähne an der Reihe und Teddy beobachtet das ebenfalls ganz genau. Sobald ein Zahn ausfällt, ist er bereits zur Stelle und putzt sie gründlich. Das Autofahren mag sie immer noch nicht so ganz – es funktioniert aber ganz gut, wenn Teddy mit ihr im Kofferraum sitzt. Sie hat einfach einen extremen Bezug zu ihrem Bruder und das merkt man in beinahe jeder Alltagssituation. Außerdem hat sie auch wieder einen ordentlichen Wachstumsschub gemacht. Lustigerweise wachsen aktuell scheinbar nur ihre Füße, was man auf nachfolgendem Foto sehr gut erkennen kann.

Wir wünschen euch ein tolles Osterwochenende und ich hoffe, ihr genießt eure Zeit mit euren liebsten Zwei- und Vierbeinern. 

Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com Wochenrückblick, Alltag mit Hund und Welpe, Leben mit Hund, sibirischer Husky, französische Bulldogge, Hundeblogger Österreich, Hundeblog, Tiroler Blogger, www.thepawsometyroleans.com

6 comments

  1. Liebe Verena!
    Das mit Mocca tut mir sehr sehr leid!
    Ich kann ganz exakt mit dir mitfühlen, denn ich weiß wie es ist, wenn man sich irrsinnige Sorgen um seinen Vierbeiner macht
    Ich hoffe ihr seid in guten Händen und bekommt jede erdenklich mögliche Unterstützung!
    Meine 2 Helden und ich drücken alle Pfötchen und Daumen damit euch geholfen werden kann.✊

    Fühl dich gedrückt,
    Liebe Grüße
    Lena

  2. Wie gut, dass ihr so schnell reagiert habt und ich kann mir vortellen, wie schwer die Wartezeit bis zur endgültigen Diagnose jetzt noch ist. Ich wünsche euch viel Kraft für die kommende Zeit und bin froh, dass ihr gut betreut werdet.

    Was das Wachstum von Sky angeht, so war es hier auch eine zeitlang … da unser Zwerg in einem Monat mal einen Schuss von fast 8 cm gemacht. Extrem anstrengend auch für die ganzen Knochen, Bänder und Sehnen … aber es hat sich dann wieder reguliert und jetzt passt auch alles wieder zusammen 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    1. Danke liebe Isabella. Wir sollen die Tage endlich die Befunde bekommen, es wird echt Zeit!

      Bei Sky bin ich gespannt, was als nächstes wächst…momentan hat sie riesige Ohren! 😉

  3. Liebe Verena!
    Drücke euch die Daumen wegen Mocca! Das stelle ich mir sehr nervenaufreibend vor!

    Wow, mich überrascht jedes Mal aufs Neue, wie schnell Hunde wachsen! Unglaublich!
    Danke für die Einblicke in euren Hundealltag, sowas lese ich immer gerne.

    Lieben Gruß,
    Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*